Uni-Logo

Freiburger China-Gespräche 2011/2012

"China als Zukunftsfrage"

Schlagwörter wie „Chinas Aufstieg“ oder „das chinesische Jahrhundert“ zeugen von der großen Bedeutung, die China für die globale Zukunft zugesprochen wird. Während sich Kommentatoren in westlichen Medien einig sind, dass China die Welt verändern wird, besteht Uneinigkeit darüber, was wir von China zu erwarten haben: Ist China auf dem Weg zur Weltmacht oder werden interne Probleme dem Land zum Verhängnis werden? Wie stabil ist das Regime und wie weit geht die Herausforderung durch soziale und politische Protestbewegungen? Welches ist der Kern des chinesischen Erfolges und wird das „chinesische Modell“ globalen Einfluss gewinnen? Wo steht China zwischen Umweltverschmutzung und der Förderung grüner Technologien?

Diese zentralen Fragen der Zukunft Chinas werden im Rahmen der Veranstaltungsreihe „China als Zukunftsfrage“ von führenden Denkern und Wissenschaftlern des China-Feldes in Deutschland aufgenommen und diskutiert. Jeweils zwei Vortragende werden unterschiedliche Aspekte und teilweise auch gegenteilige Einschätzungen der Problematik liefern.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer zur Veranstaltung.


22. November 2011

Weltmacht China? Westliche und chinesische Perspektiven

Matthias Nass, Int. Korrespondent der "Zeit", Hamburg
Prof. Dr. Nicola Spakowski, Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg

Der Westen sieht China als zukünftige Weltmacht; westliche Think Tanks bereiten sich auf die Herausforderung China vor. In China wird der "Aufstieg Chinas" teilweise bejubelt, teilweise werden eher die inneren Defizite problematisiert.

China-Gespräche I - Fotos November 2011 (4) China-Gespräche I - Fotos November 2011 (3) China-Gespräche I - Fotos November 2011 (2) China-Gespräche I - Fotos November 2011

 

13. Dezember 2011

Jasmin-Revolution auf Chinesisch? Das Protestpotential in China

Prof. Dr. Thomas Heberer, Universität Duisburg-Essen
Dr. Kristin Kupfer, Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg

Die Korruption grassiert, die Inflation galoppiert und soziale Ungerechtigkeit wächst. Bricht auch in China bald eine nationale Protestbewegung aus?

China-Gespräche I - Fotos Dezember 2011  China-Gespräche I - Fotos Dezember 2011 (2) China-Gespräche I - Fotos Dezember 2011 (3)

 

23. Januar 2012

Modell China? Peking setzt neue Maßstäbe

Prof. Dr. Sebastian Heilmann, Universität Trier, Politikwissenschaften
Herr Shi Ming, Journalist

Dynamische Wirtschaft ohne Demokratie, Globalisierung ohne moralische Prinzipien - ist Chinas Weg ein Modell? Entwicklungsländer orientieren sich bereits an China, und auch im Westen wird zunehmend die "Dysfunktionalität" des eigenen Systems problematisiert.

China-Gespräche I - Fotos Januar 2012  China-Gespräche I - Fotos Januar 2012 (2)  China-Gespräche I - Fotos Januar 2012 (3)

 

27. Februar 2012

Grünes China? Chinas Ringen um den Umweltschutz

Dr. Doris Fischer, Dt. Institut für Entwicklungspolitik, Bonn
Cora Jungbluth, Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg, Sinologie/VWL

1.3 Milliarden Chinesen streben nach dem Lebensstandard der Industrieländer. Ohne China sind Umwelt- und Klimafragen international nicht zu lösen. Gelingt Peking ein "nachhaltiges" Wohlstandsversprechen?

China-Gespräche I - Fotos Februar 2012  China-Gespräche I - Fotos Februar 2012 (2) China-Gespräche I - Fotos Februar 2012 (3)

 

Benutzerspezifische Werkzeuge