Uni-Logo

Freiburger China-Gespräche 2015

„China in der Praxis“ 

Unser China-Bild ist wesentlich von den Profis in Wissenschaft und Journalismus geprägt. Aber wie stellt sich das Land durch die Brille derjenigen dar, die China aus dem Alltag praktischer Berufsfelder kennen? Und wie ergeht es umgekehrt Chinesinnen und Chinesen, die in Deutschland arbeiten und mit den Eigenheiten deutscher Einrichtungen, Partner und Kunden konfrontiert sind? Im Dialog zwischen deutschen und chinesischen Expertinnen und Experten aus den Feldern Medizin, politische Arbeit, Kunst und Tourismus geht es um interkulturelle Begegnungen und transkulturelle Einsichten.

Hier finden Sie den aktuellen Flyer. Der Vortrag am 06. Mai 2015 muss leider entfallen. Der ebenfalls entfallene Vortrag vom 28. Oktober 2015 wird am 26. Januar 2016 nachgeholt.
 

Dienstag, 3.2.2015, 18:30 Uhr, Historisches Kaufhaus

Prof. Dr. Kurt Fritzsche, Universität Freiburg
Zhang Ying, M.A., Tongji-Universität Shanghai/Universität Freiburg

Psychosomatische Medizin als Brückenschlag zwischen Deutschland und China

Warum ist China an der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie aus Deutschland interessiert? Welche Folgen haben die wirtschaftliche Entwicklung und der schnelle soziale Wandel in China für das körperliche und seelische Befinden und für die Arzt-Patient-Beziehung? Ein Arzt aus Freiburg berichtet über seine über zehnjährige Lehrtätigkeit in China und eine Ärztin aus Shanghai über Probleme chinesischer Studentinnen und Studenten in Deutschland.
 

Dienstag, 17.11.2015, 18:30, Historisches Kaufhaus

Anna Peschke, Regisseurin und Theaterwissenschaftlerin

Peking Oper – Klassisch und Modern: Experimentelle Pekingoper – ein Werkstattbericht

Die Pekingoper mit ungewohnten Klängen und Kostümen ist bekannt. Aber der „Faust“ oder Büchners „Woyzeck“als Pekingoper? Die Regisseurin und Theaterwissenschaftlerin Anna Peschke hat die „experimentelle Pekingoper“ entwickelt. Nach einer Einführung in die Pekingoper berichtet sie von ihrer Arbeit, ihren Stücken und ihrer Zusammenarbeit mit chinesischen Schauspielern.
 

Dienstag, 26.01.2016, 18:30, Historisches Kaufhaus

Prof. Dr. Wolfgang Georg Arlt, Direktor China Outbound Tourism Research Institute, Hamburg
Guosheng Liu, Geschäftsführer, China Tours, Hamburg

Große Mauer und Brandenburger Tor – Chinesen und Deutsche auf  Reisen

Die Deutschen haben den Titel „Reiseweltmeister“ an die Chinesen abgegeben – zwei Nationen also, die gerne reisen und andere Kulturen entdecken wollen, auch die jeweils andere. Welche Berührungsängste und Missverständnisse gibt es bei Gast und Gastgeber? Mit welchen Erwartungen kommen die Touristen ins jeweils andere Land und mit welchen Eindrücken verlassen sie es wieder? Und sind die Reisegewohnheiten von Deutschen und Chinesen wirklich so unterschiedlich?
 

Benutzerspezifische Werkzeuge